Nähmaschinenprojekt für die Alphabetisierungsfrauen
von AFEMDI-Maroua

Samstag 22. August 2020 von 9 bis 16 Uhr
auf dem Gutenbergplatz in Mainz

Achtung: die vorherrschenden Corona-Vorschriften müssen beachtet werden

afemdi-projekte Deutschland e.V. sucht Spender*innen für den Kauf von Nähmaschinen, den Nähkurs der Alphabetisierungsfrauen und den Bau eines Gebäudes mit zwei Räumen für die Näherei auf dem Grundstück Frauenzentrum Hirsefeld. AFEMDI-Maroua soll durch Nähen von Produkten finanzielle Einnahmen erwirtschaften können, um teilweise und langfristig von afemdi-projekte Deutschland e.V. unabhängig werden zu können.

Für den Sonnenmarkt haben wir inzwischen zwei Tretnähmaschinen organisiert, um zu erklären, warum die Frauen  T r e t nähmaschinen wollen und keine elektrischen. Wir überprüfen die Funktionstüchtigkeit der gespendeten Nähmaschinen, um auf dem Sonnenmarkt zu zeigen, wie die Frauen auf dem kamerunischen Markt arbeiten und damit ihr Geld zum Überleben der Familie verdienen. Wer will dabei treten und nähen? Wir suchen noch eine zweite Person dafür.

Wir haben Muster von afrikanischen Stoffen ausgesucht und zurecht geschnitten, die von den Kindern bestickt und von den Näherinnen auf dem Sonnenmarkt oder von den Kindern/ Jugendlichen selbst umsäumt werden sollen.

Die Kinder werden am Afemdi-Stand zum Sticken, Nähen und Nadeln angeregt; sie können sich das jeweilige Muster ihrer Vorstellung selbst aussuchen. Sie können ihr Werk dann auch mitnehmen. Den Eltern und interessierten Standbesuchern erklären wir die Nachhaltigkeitsziele 4, 5 und 17 der UN, die die Basis unserer Vereinsarbeit sind. Die neue Afemdi-Broschüre wird am Stand ausgelegt; sie ist gegen eine Spende erhältlich.

Für diesen Tag wünschen wir uns viele Besucher*innen.