afemdi-projekte Deutschland e.V. ist weit vernetzt und kooperiert mit vielen Gruppen, nicht nur für die eigenen Afemdi-Belange:

St. Marien-Schule Alzey


Frauen in Aktion



Flüchtlingshilfe Saulheim/Wörrstadt

  • Die Flüchtlingshilfe Saulheim – kurz: WIR –  das sind ca. 30 Ehrenamtliche und an die 200 Asylbewerber und Flüchtlinge, die in Saulheim eine neue  oder auch vorübergehende Heimat gefunden haben und  aus  Syrien, Afghanistan, Armenien, Georgien, Somalia, Eritrea, Pakistan, oder  Iran….kommen.
  • WIR helfen und – wenn nötig  – begleiten die Flüchtlinge bei vielen alltäglichen Dingen wie Arztterminen, Behördengängen, Arbeitssuche, Schul-und  Kindergartenangelegenheiten aber auch bei der Freizeitgestaltung in den örtlichen Vereinen
  • In 2015 und 2016 haben WIR monatlich zum Café Begegnung eingeladen, ein Ort zum Kennenlernen und Austauschen.
  • WIR bieten Deutschkurse mit ehrenamtlichen Lehrern/innen von der  Alphabetisierung bis zu Konversationskursen.
  • Für Frauen mit Kindern gibt es parallel zum Kurs eine Kinderbetreuung, natürlich auch ehrenamtlich organisiert.
  • Unsere Sprachpaten vermitteln deutsch individuell auf den Bedarf des Lernenden ausgerichtet.
  • Für Schüler und Schülerinnen gibt es mehrmals in der Woche Hausaufgabenhilfe.
  • In Kooperation mit dem DRK „Kids und Care Mobil“ bieten WIR Spiel- und Lern- Nachmittage für Familien mit Kleinkindern.
  • WIR organisieren Informationsveranstaltungen mit der Verbraucherzentrale zu allen Themen rund ums Wohnen
  • und laden regelmäßig das Café Asyl zu Sprechstunden vor Ort ein.
  • Seit kurzem gibt es wöchentlich ein Angebot „Interkulturelles Tanzen und Singen“. Hier können alle ihre Musik und Tänze aus der Heimat mitbringen.
  • Viele der Flüchtlinge sind nun selber zu Vermittlern und Helfer geworden, in Saulheim haben WIR inzwischen mehrere ausgebildete Integrationspaten ( u.a. Reyan und Ayram).
  • WIR freuen uns, Menschen helfen zu können, die weit weg von Deutschland sind, und für die eine kostenlose Schulbildung nicht selbstverständlich ist. Viele unserer Flüchtlinge sind vor Krieg geflohen, viele aber auch aufgrund von Verstößen gegen die Allgemeinen Menschenrechte und fehlender Chancen auf Bildung in ihren Heimatländern.

Ansprechpartnerin:
Christine Geiger
Gleichstellungsbeauftragte der VG Wörrstadt
geiger-schaefer@t-online.de |
Tel.: 06732-9645280 (AB) oder
gleichstellungsbeauftragte@vgwoerrstadt.de


 

Translate »