Aufnahme44

afemdi-projekte Deutschland e.V. widmet sich nur dem Gefängnis Tcholliré I. Die ursprüngliche Aufnahmekapazität von 50 Gefangenen ist seit Jahrzehnten erheblich überschritten. Das Gefängnis hatte 2009 schon eine Belegungsdichte, die zwischen 250 und 270 Inhaftierten schwankte. Das Gefängnis ist mittlerweile im Jahre 2014 absolut überbelegt. Man sieht  dies bereits mit dem bloßen Auge. Im Jahr 2014 sind dort 458 Personen inhaftiert.

Die drei Aktivitäten, die seit 2011 mit den rheinhessischen Spendengeldern initiiert wurden, sind

  1. Die Möglichkeit der Ernteerleichterung durch den Transport der Maisernte mit Hilfe des Motorrades bringt mehr Freude an der Außenarbeit;
  2. Das Nähprojekt für die Frauen und Jugendlichen  schafft Beschäftigung ( z.B: durch das Nähen der Kleidung für die elternlosen Kinder in Rey Bouba );
  3. Das Technikprojekt dient der Alphabetisierung und einer korrekten Ausbildung von Reparatur an Fahrrad und Motorrad ( Moped ).

Sie wollen mehr über die Umstände in dem Gefängnis erfahren? Hier finden Sie einen ausführliche Bericht.

Zu den Bildern: Gefängnisprojekt Tcholliré

zurück zur Projekt-Seite

 

Translate »