Herzlichen Dank!

Unser Afemdi-Enkelkind Mounira wächst heran. Endlich war die Straße bis zum Haus ihrer Großeltern befahrbar, sodass das gespendete Bett einschließlich Matratze und Bettzeug für Mutter und Kind im Februar 2020 zum Wohnbereich der Großfamilie gebracht werden konnte. Hier leben die Eltern mit den 14 Kindern und dem Enkelkind Mounira. Ein Afemdi-Stipendiat – Hamadou – hat das Bett nach kamerunischer Art mit einem Moped hingebracht und aufgebaut.

Mutter Djamila und Tochter Mounira sind wohlauf und haben nun ihren kleinen privaten Bereich.

Djamila hat inzwischen eine Geburtsurkunde. Seit März 2020 hat auch Mounira eine Geburtsurkunde.

Für Mounira haben sich die Eheleute Margareta und Peter Hartmann aus Worms als Paten gefunden. Die beiden unterstützen afemdi-projekte Deutschland e.V. schon seit vielen Jahren. Der Verein ist dankbar für diese Patenschaft. Denn es gibt in der Familie keine Krankenversicherung und soziale Unterstützung. Die Patenschaft dient dazu, die notwendigen ärztlichen Untersuchungen, die in Maroua alle möglich sind, zahlen zu können. Das Geld wird noch bis auf weiteres über die Vorsitzende des Partnervereins Afemdi-Maroua, Madame Toukour, in Absprache mit unserem Verein verwaltet und ausgezahlt, bis eine eigenständige Verwaltung des Geldes durch die junge Mutter geregelt ist.