Zum Ausstellungsthema Zuversicht zeigt Afemdi das gespendete Bild „Gold der Savanne“  von Frank Hoffbauer und die kamerunischen Skulpturen „Die 4 Alten Weisen im Seelenzustand  von Sakīna“.


© 2017  Rainer Machate

Sakīna ist ein im Koran erwähnter Seelenzustand. Die Wörter Ruhe, Gelassenheit, Seelenfrieden, (Glück-)Seligkeit, Sicherheit und Gottesbewusstsein geben die Bedeutung vielleicht am besten wieder. Der Begriff leitet sich ab von dem hebräischen Wort Schechina, das von der Wurzel schakan (wohnen, zelten) stammt und „Einwohnung“ bedeutet. Es bezieht sich auf die Gegenwart Gottes bei seinem Volk. (Fundstelle: Wikipedia ).

Diesen Seelenzustand Sakīna strahlen Die 4 Alten Weisen aus dem  Hohen Norden von Kamerun aus; denn das Gold der Savanne, nämlich die Hirse, gibt ihnen und dem Volk die Sicherheit zum Überleben.

 

Die Ausstellung ist geöffnet vom

26.10.2017 – 18.30 Uhr (Vernissage) bis 12.11.2017 (Finissage) täglich von 11 – 17 Uhr

© 2017 Joachim Huber

Laden Sie sich hier den Flyer herunter.

Translate »